Filamente für 3D-Druck (EFRE)

efre_filamente.jpg

Verkürzte Entwicklungszeiten und Kostenersparnis durch Rapid Prototyping mittels 3D-Druck werden an jeder Ecke versprochen. Eine große Vielzahl an Standard-Kunststoffen wie ABS, PLA, PC und teilweise sogar flexible Werkstoffe auf Nylonbasis stehen am Markt zur Verfügung. Ein Großteil der für die FDM-Methode angebotenen Filamente wird ohne Verstärkungsphase, Flammschutzmittel und andere Füll- bzw. Hilfsstoffe angeboten. Im Mittelpunkt der Kooperation zwischen kunststoffcampus bayern und interessierten Unternehmen steht daher die Fertigung endproduktrelevanter Filamentwerkstoffe um letztendlich realistische Prototypen zu fertigen, Designideen zu evaluieren und Normbauteile zu prüfen. Im Projektverlauf sollen Zusammenhänge der einzelnen Stoffgemengen und der Extrudierfähigkeit aufgezeigt sowie deren Einfluss auf die Druckbarkeit anhand von Versuchsreihen bewertet werden. Dafür steht am kunststoffcampus bayern ein von PKV Pappenheimer Kunststoffmaschinenvertrieb überreichter Micro-Extruder mit 1,75 mm Düse für handelsübliche FDM-Drucker zur Verfügung.

Das Projekt wird im Rahmen der vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Maßnahme „Nachhaltige Wertschöpfungskette“ durchgeführt, sodass für die Projektteilnehmer keine Kosten anfallen. Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 26.01.2018 über das verlinkte Formular zum Kick-Off-Meeting am 31.01.2018 anmelden. Dabei können die Teilnehmer sich über das Projekt informieren und Ihre Anforderungen hinsichtlich der Filamentzusammensetzung einbringen, sodass das Projekt an den Bedürfnissen der teilnehmenden Unternehmen ausgerichtet ist. Der kunststoffcampus bayern wird dann im Rahmen des Projekts erste Untersuchungen zur Herstellung und Anwendung der in Zusammenarbeit mit den Partnerfirmen definierten Filamente durchführen.

Kick-Off-Meeting: 31.01.2018, 10 Uhr am kunststoffcampus bayern

Laufzeit: 02/2018 - 08/2018

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Anmeldung Kick-Off "Filamente für 3D-Druck"

Loading...