Shake it, squeak then break it!

salz---acoustic-testing.jpg

Dienstag, 30. April 2019

Die zunehmende Anzahl von Elektrofahrzeugen im Individualverkehr stellt an die Entwickler dieser Fahrzeuge immer größere Anforderungen hinsichtlich Störgeräusche und Funktionsprüfungen einzelner Komponenten unter realistischen Bewegungsprofilen. Der kunststoffcampus bayern und die AKE-technologies GmbH, der Spezialist für Buzz Squeak and Rattle Analysen von Fahrzeugen und Fahrzeugkomponenten aus Niederbayern, gehen daher eine Kooperation bei Prüfdienstleistungen ein. Im Rahmen der Zusammenarbeit möchten beide Partner Ihr jeweiliges Know-How im Bereich Shaker-Systeme bzw. Bewegungsplattformen bündeln sowie vorhandenes Equipment gemeinsam nutzen und als Dienstleistungspaket anbieten. So können die während einer realen Testfahrt aufgezeichneten Bewegungen des Fahrzeugs unter Laborbedingungen reproduzierbar nachgestellt bzw. zur Störgeräuschanalyse in Fahrzeugkomponenten wieder eingeleitet werden. Je nach Beschleunigung, Frequenz und Auslenkung der Bewegungsprofile stehen hierfür am kunststoffcampus bayern in Weißenburg und bei AKE-technologies in Passau unterschiedliche Shaker-Systeme zur Verfügung.

Martin Kommer, operativer Leiter des Technologiezentrums am kunststoffcampus bayern, betont: „Kunden verlangen heute Lösungen aus einer Hand und bereits durch Experten aufbereitete Ergebnisse. Der Benefit liegt auf der Hand, denn somit kann die Anzahl aufwendiger und kostenintensiver Realtests minimiert werden. Wir freuen uns daher, zukünftig gemeinsam mit der AKE‑technologies GmbH neue Impulse im Bereich Bewegungsdynamik zu setzen und das Angebot an Automotive-Prüfdienstleistungen noch attraktiver zu machen.“

Boris Schneidhuber, Geschäftsführer der AKE technologies GmbH ergänzt: „Neben den direkten Vorteilen für unsere Kunden bietet die Zusammenarbeit auch für AKE und den kunststoffcampus bayern tolle Möglichkeiten. Wir können Erfahrungen in Forschung und Entwicklung teilen und so gemeinsam neue Wege beschreiten. Langfristig bieten wir so unseren Kunden Prüfstände auf Top Niveau und bestimmen durch intensive Forschung und Entwicklung die Trends am Markt.“

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten bei AKE-technologies GmbH

 
Bildnachweis:

  • Titelbild: Markus Bachhuber im Auftrag der AKE-technologies GmbH
  • Bewegungsplattform: Martin Kommer / Technische Hochschule Deggendorf
  • Fahrzeugshaker: AKE-technologies GmbH
oktopode_gesamt.jpgpruefstand_ake-technologies.jpg
Loading...