Technologietransfer entlang der Wertschöpfungskette

efre-foerderhinweis.png

Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

  • Titel des Vorhabens:

    "Nachhaltige Wertschöpfungskette"

  • Maßnahmen-ID: 20.2-3410-4-5-4

  • Laufzeit: 01.08.2016 - 30.06.2021

Projektziele

Das Projekt „Nachhaltige Wertschöpfungskette“ zielt darauf ab die regionalen Kompetenzen im Bereich der ressourcenschonenden Kunststofftechnik am Technologiezentrum des kunststoffcampus bayern zu bündeln. Gemeinsam mit regional ansässigen Industriepartnern wurden hierzu die Querschnittsthemen „nachhaltige Produkte und Produktionstechnologien“ sowie „nachhaltige Werkstoffe und Recyclingtechnologien“ bearbeitet. Somit wurde den Kooperationspartnern Zugang zu wissenschaftlichem Know-How eröffnet. Der Wissens- und Technologietransfer ist Grundvoraussetzung für die Innovationsfähigkeit der Unternehmen und schafft ein Mehrwert durch Steigerung des Innovationspotentials bei den beteiligten Unternehmen.

efre-nwk_aktivitaeten_uebersicht.png

Die Aktivitäten und konkreten Teilprojekte wurden in Anlehnung an die Wertschöpfungskette in der Kunststoffbranche strukturiert. Dies ist in der vorherigen Abbildung dargestellt. Durch die gemeinsamen Aktivitäten und die Orientierung an der Wertschöpfungskette wurde ein langfristiger und nachhaltiger Technologietransfer zwischen der regionalen Industrie und der Technischen Hochschule Deggendorf am Standort Weißenburg ermöglicht.

Im Fokus standen hierbei anwendungsorientierte Produkt- und Prozessentwicklungen, insbesondere für kunststoffbasierte Produkte für den Automobil-, Energie- und Verpackungs-Sektor. Mit dem Projekt Nachhaltige Wertschöpfungskette bestehen über die Förderperiode hinaus verfestigte Kooperationen zwischen den beteiligten Unternehmen und dem kunststoffcampus bayern.

Technologietransfer, Veranstaltungen und Netzwerke

Im Nachfolgenden sind die mit den jeweiligen Partnern im Rahmen der Kooperation durchgeführten Aktivitäten zusammengestellt. Auf Basis eines intensiven Dialogs mit den Unternehmen der Kunststofftechnik sowie der Bedarfsabfrage der Auftaktveranstaltung 2017 konnten ferner Themen identifiziert werden, die in Eigenleistung für die regionale Industrie bearbeitet wurden.

Unsere Kooperationspartner

Actuator Solutions GmbH

Allod Werkstoff GmbH & Co.KG

ATT Umweltsimulation

August Benker e.K.

AVS Römer GmbH

CG-Tec GmbH

FlowChief GmbH

Gmöhling Transportgeräte GmbH

HP-T Höglmeier Polymer-Tech GmbH & Co. KG

K&L Industrie GmbH

Ledvance GmbH

Nabaltec AG

Nifco Germany GmbH

Ossberger GmbH

Pappenheimer Kunststoffmaschinenvertrieb GmbH

Peters Research GmbH

PolyOne Th. Bergmann GmbH

RF Plast GmbH

Rodinger Kunststofftechnik GmbH

Schellenberger Bürstenfabrik GmbH

Toolcraft AG

Für weitere Informationen sprechen Sie uns an!

Prof. Dr. Dmitry Rychkov

  • dmitry.rychkov@th-deg.de
  • +49(0) 9141/874669-201

Dr.-Ing. Martin Kommer-Hasenest

  • martin.kommer@th-deg.de
  • +49(0) 9141/874669-205

Stand: 09.06.2022

Loading...